Jahresbericht 2015

Liebe Freunde und Spender!

wir alle, der Vorstand und die Mitglieder von Weiterleben e.V. wünschen Ihnen allen ein gutes und gesegnetes neues Jahr 2016 mit vielen wichtigen Erfahrungen. Für unsere Freunde in Eritrea und damit auch für uns bei Weiterleben und für uns ganz privat, war das Jahr 2015 ein Jahr mit den bisher größten Nöten und Herausforderungen. Die Situation in Eritrea wurde schlimmer als je zuvor. Weit schlimmer noch als in den Kriegsjahren um 1980, in denen wir mit unserer Hilfe begannen. Der Verlust von fast zwei Generationen durch deren Flucht ins Ausland, der Hunger durch die Dürrekatastrophe, die enorme Verteuerung der Nahrungsmittel ... brachten die Bevölkerung in Eritrea in existenzielle Not und Traurigkeit. Besonders die alten Menschen fühlen sich verlassen und vergessen. Da wir viele von ihnen persönlich kennen, wurde es auch unser Leid! In schlaflosen Nächten fragte ich Gott, wie das alles weitergehen solle. Es würde viele Hungertote geben, wenn nicht schnell Hilfe kommen würde. In dieser Zeit des "Mit-Leidens", las ich einen Vers in der Bibel: "Werde ruhig vor Gott, deinem Herrn! Erwarte gelassen sein Tun!"(Psalm37,7) Jedes Wort dieses Verses sprach zu mir. Ich war nicht ruhig, ich war oft resigniert - und auch verzweifelt! Ja, ich hoffte auf Gottes Eingreifen, aber erwarten, und dann noch gelassen? Fest mit Gottes Tun zu rechnen, das war etwas Anderes! Trotzdem, der Vers half mir!

Deshalb danken wir Ihnen allen in diesem Jahr ganz besonders für so viele großzügige wie auch kleine Spenden! Manche haben uns so ergriffen, dass wir vor Glück und Erleichterung weinten. Ich sagte: "In keinem der vergangenen 35 Jahre unserer Hilfe in Eritrea war die Not so groß wie in dem vergangenen Jahr - und bis heute!" Aber ich sage jetzt: "Es gab auch kein Jahr zuvor mit so hohen Spenden für die extreme Not in Eritrea!" Wir alle, hier und in Eritrea, hören nicht auf, Gott für diesen großen Segen zu dan-ken! - Alle Überweisungen sind gut in Eritrea angekommen, wurden bestätigt und wie gespendet mit Verstand eingesetzt. Die Angst vor dem Hunger und der Zukunft war sehr groß, auch bei den Verantwortlichen der FM. Als ich ihnen per Telefon die Nachricht von der großen Überweisung mitteilte, konnten sie zuerst nicht sprechen! Sie sagten dann tief bewegt: "Oh, danke Gott! Danke Gott!"... Alle unsere Mitarbeiter und Kinder in Eritrea sind so sehr im Glauben an einen Gott, der für sie sorgt, gestärkt worden, wie wir uns das hier wohl kaum vorstellen können. - Mit folgender Übersicht blicken wir dankbar zurück:

Kontostand per 31.12.2014 9.627,48 €
Einnahmen 2015 - Ihre Spende im vergangenen Jahr: 299.648,17 €
Überweisungen nach Eritrea:
Für 181 Patenschaften 66.760,39 €
Waisenhaus in Decamhare / Nahrung 60.150,00 €
Mutter von Tsehai / Lebensunterhalt 360,00 €
Ehemalige Waisenkinder / Unterstützung 3.300,00 €
Faith Mission (FM) 27.960,00 €
Weihnachten für 135 Pastoren-, Lehrer- und Mitarbeiterfam. der FM 14.000,00 €
konkrete Härtefälle, Notlagen, Nahrung 54.715,00 €
Lehrergehälter + Unterstützung Lehrer + Familien 54.715,00 €
Schulmaterial, Reparaturen der Schulgebäude, Musikschule 320,00 €
Altersversorgung / Renten 7.115,00 €
Brunnenreparatur + Einzelprojekte 1.900,00 €
High school Erweiterungsbau 14.000,00 €
Zusammen: 281.360,39 € -281.360,39 €
inländische Kosten 2015 -4.148,69 €
Kontostand per 31.12.15 zur Weiterleitung an die Faith Mission Eritrea   23.766,57 €

Bitte helfen Sie uns auch in diesem Jahr wieder mit und beten Sie für unsere Arbeit hier und in Eritrea. Erwarten Sie mit uns gelassen Gottes Tun - weltweit!.

Herzliche Grüße – auch im Namen des Vorstands.

Hanna Stieglitz