Infobrief Nr. 2 2015

Liebe Paten unserer Waisenkinder in Eritrea, liebe Freunde und Spender!

Gott zu danken hilft uns, nicht zuerst auf die Dinge zu sehen, die uns beschweren und traurig machen. Das ist ein guter Rat, nicht nur im Blick auf unsere Arbeit in Eritrea!

In diesem Jahr sehen wir besonders dankbar zurück auf 35 Jahre leben mit Eritreern in Wuppertal. Davon auch schon auf 33 Jahre Hilfe zur Selbsthilfe in Eritrea. Aus Fremden wurden Freunde! Außerdem feiern wir 15 Jahre Weiterle-ben e.V. Wuppertal.

Im September 2000 wurde Weiterleben e.V. Wuppertal gegründet. 12 Mitglieder starteten miteinander, 3 von ihnen verließen uns nach einigen Jahren, dafür kamen neue Mitglieder.

Immer wieder neu sind wir überrascht, wie gut Gott uns hilft zu helfen. So viele unmögliche Situationen, so viel Not, so viele Hindernisse für unseren kleinen Verein! Für Gott war es kein Problem, Lösungen zu schaffen. Deshalb wäre es sehr undankbar, sich jetzt Sorgen zu machen.

Neu ist, dass aktuell öfter in den Medien über Eritrea berichtet wird. Richtig oder falsch, wer kann das beurteilen? Wir jedenfalls nicht! Sicher ist aber, unsere Freunde in Eritrea brauchen unsere Hilfe nötiger als je zuvor. Die wunderbare Kultur der Eritreer kippt, da fast 2 Generationen fehlen. Die alten Menschen sind nicht versorgt. Besser haben es die, die durch ihre Angehörigen im Ausland unterstützt werden. Das nehmen alle Eritreer ernst!

Im Februar wurden die ersten beiden Bauabschnitte der Highschool in Decamhare eröffnet und in Betrieb genommen. Auch hier halfen die im Ausland lebenden Eritreer finanziell nach Kräften mit. Bei aller Not im Land darf die schuli-sche Bildung der jungen Generation nicht zurückgehen!

Unsere Überweisungen kommen zum Glück weiter an, werden wie gespendet eingesetzt und uns schriftlich bestätigt. Gott sei Dank! So lange wir können, wollen wir mit Ihrer Hilfe unseren Freunden in Eritrea "Hilfe zur Selbsthilfe" schicken und dabei nicht nur an die Kinder denken. Die Leitung der Faith Mission geht mit unseren Spenden verantwortlich um. Danke für Ihr Vertrauen, Ihre Gebete und für manche Überraschung auf unserem Spendenkonto!!!

Es grüßt Sie herzlich der Vorstand von „Weiterleben“

Hanna Stieglitz